Mamma Mia Revue: Katze

katze-als-weihnachtsgeschenk
Mit freundlicher Genehmigung von Pixabay Bearbeitung: N. Doleschel

NEULICH… stand meine 4-Jährige im Wohnzimmer und verkündetete: „Guck mal, die find`ich schön, genau so eine wünsch`ich mir!“ Aha, dachte ich, meine Tochter hat einen Wunsch, also Ohren und Augen auf. Da war sie: Schnurrend, mit langem, weißen Haar und „lebensechten Funktionen“, tönte es aus dem Fernseher. Mir wurde irgendwie ganz anders.

Flaues Gefühl

Liebe Eltern, haben wir nicht jedes Jahr dieses flaue Gefühl im Bauch? Was schenken wir zu Weihnachten? Treffen unsere Gaben die Geschmäcker der Kinder? Und kann ich mit einer elektrischen Katze leben? Ganz ehrlich, ich will keine Katze. Erst recht keine elektrische. Meine Kinder sehe ich als Puppenmamas, Kaufladen-Besitzerinnen, Leseratten, Kranführer oder Kasperle-Theater-Intendanten. Aber ein Haustier, das nur so tut, als wäre es eins? Es grummelt in meinem Bauch.

Vielleicht bin ich auch zu intolerant. Vielleicht macht sich meine 4-Jährige als Tierpflegerin auch ganz gut. Und vielleicht gehe ich doch nächste Woche in ein Spielwarengeschäft und kaufe ein schnurrendes Ding mit langen, weißen Haaren, die ich jeden Tag vom Teppich aufsaugen darf. Was soll`s, ist doch Weihnachten, wie jedes Jahr. Für Puppen und Co. bleiben noch etliche Gelegenheiten.

Bis zum nächsten Mal

Ihre Mamma Mia

Erschienen in der Kolumne „Mammia Mia“ im Zeitraum 2006 bis 2013

PS: Heute haben wir eine echte Katze. Schnurrend und mit mittellangem, schwarzem Fell….

Veröffentlicht von

nanadee

Erste journalistische Erfahrung mit einer Berichterstattung über obdachlos gewordene Menschen (1992),
1996 bis 1998 Tageszeitungsvolontariat, 1998 bis 2000 Redakteurin, danach Werbetexterin (2000 bis 2003). Mutter seit 2003.
Später freie Mitarbeiterin, Redaktionsleitung einer Wochenzeitung, Projektmanager Public Relations und neuerdings zertifzierte Online-Redakteurin.

Kurz: Neugieriger Mensch mit Leidenschaft für schöne Texte.

Ein Gedanke zu „Mamma Mia Revue: Katze“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.